Praktika

Das im pädagogischen Konzept skizzierte Erfahrungslernen wird u.a. in Form von Exkursionen, Projekten in Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern, im Rahmen von Praktika und anderweitiger Erkundung beruflich-gesellschaftlicher Praxis umgesetzt.

Jugendliche guckt durch ein MikroskopDurch solcherlei Erkundungen und Praktika werden sukzessive berufliche sowie andere gesellschaftliche Betätigungsfelder in den Schulalltag integriert. Bereits in Klasse 7 und 8 erfahren und erforschen die SchülerInnen innerhalb von Projekten praktische Anwendungen der Unterrichtsinhalte. In Klasse 9 und 10 absolvieren sie, zum Teil in Gruppen, umfangreichere Praktika nach individueller Wahl. Mit dem Ziel, jedem/r SchülerIn zu Praktika gemäß seiner Begabungen und Neigungen zu verhelfen, wird auch ein schuleigenes Programm zu Praktika entwickelt. Die Praktika können sich, auf freiwilliger Basis, auch auf den Freizeit- bzw. Ferienbereich erstrecken.

Das Praktikumsprogramm enthält einen freiwilligen Anteil, der selbst organisiert werden kann, und einen Pflichtteil. Die SchülerInnen beraten sich regelmäßig mit ihren LehrerInnen über ihre Praktika und die dort gemachten Erfahrungen. Gemeinsam werden individuelle Praktikumspläne erarbeitet und deren Umsetzung durch Einzel- und Gruppenberatungen gewährleistet.